Home Rennsport Berichte


Jugendregatta u. Berliner Meisterschaft Langestrecke 2019

oder in zwei Tagen 58 Medaillen

Es war der erste richtige Wettkampf in Berlin, der in diesem Jahr stattfand und die jungen Sportlerinnen und Sportler wussten noch nicht so ganz genau wo sie denn im Vergleich zu Konkurrenz stehen würden. Umso beachtlicher, dass sich insgesamt 58 HKC Sportler, davon fast 40 Schüler/innen B am Samstag im HKC trafen, um über die 500m Distanz an den Start zu gehen. Mit über 300 Teilnehmer erlebte die Regatta auch einen Teilnehmerrekord, was man zunächst auf dem Gelände nicht richtig merkte. Auf dem Wasser aber mussten sich zum Beispiel die Schüler A Kajakfahrer in 5 Vorläufen messen. Eine solche Masse gibt es wohl selten auf Verbandsinternen Regatten. Die HKCer aber meisterten die Organisation bravourös und auch ihre Sportler zeigten bereits am Samstag in den ersten Endläufen ihr ganzes Können.

Weiterlesen...
 

HKC Sportler auf Rekordjagd

19 Medaillen bei Deutscher Meisterschaft 2018


Für viele Sportler unserer Mannschaft waren die Deutschen Meisterschaften Anfang September die ersten, an denen sie als Teilnehmer dabei waren. Die Anspannung bei den Kanuten war dem entsprechend hoch.

Durch die gute Zusammenarbeit mit den Schulen konnten alle Sportler an Montag den Weg nach Hamburg antreten, anstatt die Schulbank zu drücken. Dort angek

ommen wurden die bereitgestellten Wohnwagen bezogen. Einmal im Jahr darf es auch wenig Luxus sein.

Am Montag und Dienstag ging es dann nochmal ans Training vor Ort, auch wenn die Strecke ja durch das vorherige Trainingslager bereits bestens bekannt war.

Mittwoch starteten dann endlich die ersten Wettkämpfe im Mehrkampf und den Einer Vorläufen. Die Spannung legte sich ein wenig, als die ersten Ergebnisse vorwiegend positiv waren. Donnerstag galt es sich dann bereits in den Zwischenläufen für die Finals zu qualifizieren. Das schafften unsere gesamte Schülermannschaft in mindestens einer Bootsklasse. Carina und Johanna schieden in ihren Vorläufen gegen die ein Jahr älteren Jugendlichen leider aus.

Die Kurzstreckenfinals am Freitag im Einer brachten dann die ersten Medaillen für den HKC. Louisa holte knapp vor Anni Platz 3. Ähnlich knapp wie Anni schrammte auch Max mit Platz vier an den Medaillen vorbei. Dafür sicherten sich beide mit Gold für Max und Silber für Anni eine Medaille im Mehrkampf. Gold gewann hier auch Lennart, der damit die erste Medaille für einen Canadierfahrer des HKC seit 2001 holte.

Am Samstag begann der Tag mit den Finals in den Mannschaftsbooten. Hier konnte Tizian eine erneute Flaute für die Canadier verhindern und gewann den Titel im Canadier Vierer über 500m. Deutscher Meister im Vierer wurden auch Max, Dominik, Anni und Louisa. Im Zweier gewannen zudem Louisa und Anni die Bronzemedaille.

Max und Dominik belegten leider im Zweier den undankbaren Platz 4.

Bereits Samstag Abend war die DM somit die erfolgreichste Meisterschaft des Vereins, doch die Sportler wollten noch einen drauf setzen.

So konnten am Sonntag über die lange Strecke weitere 6 Medaillen gewonnen werden. Damit erreichten unsere Sportlerinnen und Sportler in diesem Jahr 18 Medaillen, wobei 10 Titel gewonnen werden konnten. Nun gilt es, diese Ergebnisse als Motivationsstütze für den Winter zu nutzen, um auch im kommenden Jahr wieder an diese Erfolge anzuknüpfen.

 

Die Platzierungen im Überblick

Gold  Lennart Peters KMK AK 13

Gold Max Kopaczewski KMK AK 14

Gold max Kopaczewski K2 2000m

Gold Max Kopaczewski K4 500m

Gold Louisa Grühn K4 500m

Gold Louisa Grühn K4 2000m

Gold Annelie Tropschuh K4 500m

Gold Annelie Tropschuh K4 2000m

Gold Dominik Czech K4 500m

Gold Tizian Mayer C4 500m

Silber Annelie Tropschuh KMK AK 13

Silber Dominik Czech K4 2000m

Silber Fabian Gieschke K4 2000m

Bronze Louisa Grühn K2 500m

Bronze Louisa Grühn K1 500m

Bronze Annelie Tropschuh K2 500m

Bronze Tizian Mayer C2 2000m

Bronze Dominik Czech KMK AK 14


 
20.Kanu-Schülerspiele im HKC 2015

 

Am 13.09.2015 fanden die

20.Kanu-Schüler-Spiele im HKC statt

107 Teilnehmer aus  8 Vereinen  nahmen teil

-  Rekord  -

 

Aus meiner Sicht war es eine super Veranstaltung, ich war zwar am Ende ziemlich platt, aber es hat sich gelohnt.

Ich möchte mich bei allen Kindern und Betreuern für Ihre Teilnahme bedanken.

Weiterhin gilt mein Dank, allen Helfern vom HKC ohne euch hätte ich 20 Jahre bestimmt nicht durchgehalten.

Ein weiterer Dank geht an alle Sponsoren, die diese Veranstaltung unterstützt haben, so dass so eine Siegerehrung möglich war.

 

Ich hoffe, wir sehen uns zu den 21.Kanu-Schüler-Spielen am 24.09.2016 im HKC wieder.

 

 

Simone

HKC Berlin

 

 

mit freundlicher Unterstützung von:

 

Kanu Connection                             Kölln                              Berliner Sparkasse

 

LKV Berlin                               eCom

 

Bezirkssportbund Reinickendorf

 



hier kommst Du zu den Ergebnissen

 


 

2.Berliner Schüler- Mehrkampfmeisterschaften 2015


5 von 8 Titeln gehen nach Heiligensee


Gina-Marie Noss - 3. Titelverteidigung


Am vergangenen Sonntag (20.09.2015) fanden in Berlin-Müggelheim die 2.Berliner Schüler-Mehrkampfmeisterschaften im Kanurennsport statt.

 

Der Wettkampf bestand neben einem Langstreckenrennen aus eine Slalomparcours auf dem Wasser. Athletische Aufgaben auf dem Land waren der 30m Sprint, der 1500m Lauf, ein Komplex-Athletik Test und ein Schlängellauf.

Erstmal seid 2 Jahren waren die HKCer nicht die stärkste Mannschaft. Dies kam durch viele Krankheitsbedingte Ausfälle (ca. 15). Unsere 29 starteten Sportler konnten aber durchaus überzeugen. In vielen Jahrgängen gingen HKC Athleten als Favoriten an den Start und konnten oftmals diese Erwartungen auch erfüllen.

In den älteren Altersklassen waren nach dem Saisonhöhepunkt "Deutsche Meisterschaft" bei einigen Sportlern bereits die Trainingsumfänge erheblich reduziert worden. So erreichte unser Deutscher Meister Lars Friese nach 3 Wochen Trainingsfrei einen 4. Platz. Ella, die nicht zur DM in München war, konnte mit Silber zeigen, dass der Weg zur Berliner und damit auch Deutschen Spitze nichtmehr weit ist.

Bei den Alterklassen 12 und jünger war der Sieg mit dem Berliner Meistertitel verbunden. Es war also einer der Saisonhöhepunkte. Gina-Marie Noss konnte in der AK 12 zum 3. mal in folge den Sieg verteidigen, womit sie selbst wohl auch am wenigsten gerechnet hatte. Sie schlug dabei die Ostdeutsche Vizemeisterin. Im wohl Leistungsstärksten Feld konnte Carina Gowitzke Platz 5 erlangen. Bei den gleichaltrigen Jungen verpasste Noah Kothlow leider knapp mit Platz 4 das Podest. Noch knapper ging es in der AK 11 zu. Um nur 9 Punkten (479 Punkte) verpasste Max Kopaczewski das Podest. Hinter ihm auf Platz 5 und 6 kamen Lino Biener und Dominik Czech. Für Bronze reichte es knapp bei den AK 11 Mädchen für Derya Maternus. Berliner Meistertitel waren in der Altersklasse 10 angestrebt. Mädchen, wie auch Jungs schafften es aber dieses Ziel noch zu übertreffen. Konnte man sich bei Joel Waßmuth und Julius Marth über den Doppelsieg freuen, setzen Annelie Tropschuh, Erika Neumann und Irma Klein mit den ersten 3 Plätzen noch einen drauf. Den größten Abstand von fast 100 Punkten hatten Loretta Behtke und Danilo Klöckner in der AK 9. Beide werden im kommenden Jahr als gejagte in die Saison gehen.

Zusammen gelangen den HKC Sportlern 10 Medaillen. Davon 5 mal Gold, 3 mal Silber und 2 mal Bronze.

Es zeigt sich, dass wir für die kommenden Jahre gut aufgestellt sind. Im kommenden Frühjahr werden dann weitere Talente gesucht, die sich unserem Sport stellen wollen.

 

Felix

 
DM München 2015

Deutsche Meisterschaft München 2015

Kleinste HKC Mannschaft seit 2004


In diesem Jahr 26.-30.08.2015 waren lediglich 4 HKC Sportler in München am Start. Lars startete im 2. Schülerjahrgang mit guten Aussichten im Einer, Zweier und Vierer. Johannes konnte sich krankheitsbedingt auf der Ostdeutschen Meisterschaft leider nicht qualifizieren. Ihm blieb nun leider nur ein Start im Einer über die 5000m Strecke. Rebekka hatte das größte Programm. Sie startete im Einer, Zweier und im Vierer über 500m, sowie im Einer und Zweier über 200m. Dazu kam 1 Einsatz im Vierer der Damen Juniorinnen und der Langstreckenzweier über 5000m. Bei den Juniorinnen startete auch Cathleen. Sie war im Einer, Zweier und Vierer jeweils über 500m und 200m unterwegs.

Leider zeigte sich rasch, dass die Vorbereitung bei einigen nicht gut angeschlagen hatte. So konnten beide Mädels nicht ihre Bestleistungen erbringen. Nach erbrachten Vor-und Zwischenläufen fiel dann auch noch Jasmin (KKC) wegen Krankheit aus. Damit fielen fast alle qualifizierten Mannschaftsboote aus.

Lars hingegen war in guter Form. Er fuhr nur knapp im Zweier am Finale vorbei. Besonders bitter: Sie hatten die 4. schnellste Zwischenlaufzeit. Im Vierer erbrachte er im KTB Team dann sehr gute Leistungen.

 

Felix

 

Der HKC gewinnt den 1. André Wohllebe Gedenkpokal

Fast 300 Sportler kämpften am vergangenen Wochenende 12-14.06.2015 auf der Olympiaregattastrecke von 1936 in Grünau um die Berliner Meistertitel in den Altersklassen Schüler A, Jugend, Junioren und Leistungsklasse. Die B Schüler paddelten dieses Jahr zum ersten mal in der Mannschaftswertung um den André Wohllebe Gedenkpokal. André Wohlleben war einer der erfolgreichsten Berliner Kanuten. Der Olympiasieger von Barcelona 1992 verstarb Ende des vergangenen Jahres an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Nach seiner Karriere setzte sich André weiter stark für den Berliner Kanusport ein. Zuletzt war er Geschäftsführer des Kanuladens Kanu-Connection in Tegel. Umso stolzer macht es Vorstand und Trainer, dass die HKC B-Schülermannschaft diesen Pokal im Jahr 2015 gewinnen konnte.

Hervorragend waren hier die Leistungen der beiden Vierer, die jeweils den 3. Platz belegten, wobei gerade im weiblichen Bereich (Carina, Johanna, Gina, Nicole) die selbst gesteckten Ziele etwas höher waren. Für die Jungs (Julius, Carlo, Dominik, Noah K.) war es aber ein sehr guter Erfolg. Bei den Zweiern blieben die Jungs mit Platz 5 und 7 leider ohne Medaille. Die Mädchen überzeugten hier vor allem mit der Masse. Platz 3, 5 und 6 war ein klasse Ergebnis.

In den Einern lief es leider etwas schlechter, als noch eine Woche zuvor beim Mehrkampf. Julius belegte Platz 2 bei der AK 10. Nicole errang ebenfalls Silber bei der AK 12. Derya, Kim und Anna-Lena zeigten im AK 11 Feld ihr Können mit Rang 3, 4 und 5. Annelie konnte ihren Sieg von letzter Woche wiederholen. Sie gewann ihren Einer mit 30 Sekunden Vorsprung (500m).

Bei den älteren waren leider die Starterfelder wieder sehr klein. Dennoch war z.B. im Juniorenbereich eine starke Leistungsspitze am Start. Insgesamt konnten Rebekka, Cathy, Simon, Lucas, Chris, Linus, Robin, Sarah, Alica, Ella, Lotte und Lars zusammen 24 Medaillen gewinnen. Darunter waren 8 Berliner Meistertitel.

Felix

 


 

 

1.Mehrkampf 2015

Am 06.06.2015 fand bei uns der 1. Mehrkampf 2015 statt. Der Sonnengott ließ uns nicht im Stich und auch die hervor gesagten Unwetter kamen nicht.

Da ich diesen Wettkampf seit nun mehr 12 Jahren begleite, war ich schon im Vorfeld über die Meldungen begeistert

Es waren 106 Teilnehmer gemeldet, was die Vorjahre bei weitem übertraf. Nach Um- und Abmeldungen blieben es noch immer 99 Teilnehmer. Und anders als früher nahmen nur B-Schüler teil, da die A-Schüler ihren Mehrkampf nächste Woche auf der Berliner Meisterschaft absolvieren

Alles lief prima organisiert und in netter Atmosphäre ab. Der Kuchen, die Würstchen und die Getränke schmeckten.

Pünktlich, wie es im Programm stand, konnte um 17:30 die Siegerehrung stattfinden.

Es war eine tolle Veranstaltung und wir freuen uns auf die Sportler im nächsten Jahr. Allen Helfern vielen Dank. Ohne Euch geht es nicht.

Regina


1. Schülermehrkampf der Berliner Kanuten

Mehrkampf gibts doch nur in der Leichtathletik. Das denken wohl die Meisten, wenn sie davon hören, dass am Samstag auf dem Gelände des Heiligenseer Kanu-Cub e.V. Berlins Nachwuchskanuten beim Schülermehrkampf um die Medaillen kämpften.

Wer dann ein wenig in das Programm des Tages schaut merkt schnell, dass hier nicht nur schnelles Paddeln wichtig ist. Bei 1500m Lauf, 30m Sprint, Komplex-Athletiktest(KAT) und einem Gewandheitslauf wurden vor Allem die allgemein athletischen Fähigkeiten angefordert. Insgesamt machten sich 99 Sportler aus 10 Vereinen auf, um das dieses Mamutprogramm am Vormittag abzuleisten. Der HKC stellte mit 31 Sportlen die größte Mannschaft.


In der Mittagspause konnten Sportler, Trainer und Eltern bei Bratwurst und Kuchen die Zwischenergebnisse des Athletikteiles auswerten. In allen 8 Kajakwertungen (mänl. AK 9,10,11,12 , weibl. AK 9,10,11,12) waren Sportler des HKC noch in Schlagdistanz zu den Medaillen.

Beim Paddeln wurde dann geteilt jeweils mit dem Geschicklichkeitsparcours im Schülerboot, oder dem 2000m Einzelzeitfahren im Rennboot begonnen. Ohne Kenterung, aber auch ohne das Wissen, welche Zeit man selber und die Gegner erzielen konnten blieb das Rennen um die vorderen Plätze weiter spannend bis zur Siegerehrung.

Bei den Schülern C konnte Jonathan bei seinem ersten Wettkampf Rang 4 belegen. Er und die gleichaltrige Loretta waren die einzigen HKC-Starter des Jahrganges 2006. Loretta konnte ihre Wertung bei ihrem ebenfalls ersten Wettkampf gewinnen. Ähnlich erging es Annelie in der Altersklasse 10. Sie hatte jedoch einen noch größeren Vorsprung vor der Konkurrenz Platz 5 ging hier an Debütantin Irma. In der Altersklasse 11 konnte Derya das so wichtige 2000m Einzelzeitfahren gewinnen. In der Gesamtrangliste wurde sie 2. Gina konnte ihren Sieg vom letzten Mehrkampf im Herbst wiederholen und gewann sehr knapp vor der großen Konkurrenz aus Grünau, Köpenick und Müggelheim. Somit errangen die Schülerinnen in 4 Rennen 3 mal Gold und einmal Silber, was im Herbst bei der Berliner Mehrkampfmeisterschaft kaum noch zu schlagen seien kann.

Die Jungen im Jahrgang 10 bildeten den stärksten HKC Jahrgang. Ohne unseren vermeitlich stärksten Sportler, konnte der Sieg trotzdem mit einem guten Vorsprung gewonnen werden. Verantwortlich dafür war Henrik. Auf Platz 3 kam Ole, der wie 6 weiter HKC Sportler das erste mal an einem Wettkampf teilnahm. In den Jahrgängen 11 und 12 konnten wir mit Max und Noah zweimal den undankbaren, aber in diesem Fall sehr positiven 4. Platz erringen.


Das Gesamtergebnis hat jedem unserer Sportler, aber auch den Trainern die individuellen Stärken und Schwächen aufgezeigt. Nun geht es weiter daran zu arbeiten, denn für einige der Sportler geht es in 5 Wochen zur Ostdeutschen Meisterschaft nach Brandenburg.

Felix

 


 
Saaldorf-Regatta 2015

 


 

 


 
Seite 1 von 13
FIRMENCUP 2015 Kopf.jpg
Copyright © 2019 www.hkc-berlin.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 

Saaldorf 2013

IMG_1162.jpg

Rhinfahrt 2012

Anpaddeln 2010

Banner
Banner