Home HKC - News




Veranstaltungen


Frauen- und Mädelwart



Buntes


Rennsportberichte & Bilder


Drachenbootberichte & Bilder


Breitensportberichte & Bilder


Freizeitsportberichte & Bilder


Jugendveranstalltungen & Bilder






Olympiapokal in Brandenburg 25.09.2016

Standortbestimmung für 2017

Um vor der Wintersaison schon einmal zu wissen, wie die eigene Leistung im Vergleich zu den besten Ostdeutschlands ist, findet Ende September an wechselnden Orten der Olympiapokale statt. Jeweils die 4 besten Sportler eines Jahrganges aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern starten gegeneinander im Einer, Zweier und Vierer. Dabei fuhren unsere B Schüler/innen erstmals mit Kindern anderer Vereine im Mannschaftsboot. Dass das nicht immer glatt läuft zeigten Max und sein Partner Michel (PSB24). Nach 500m Wackelpartie sicherten beide noch knapp Silber ins Ziel. Im Einer wurde Max 5.

Auch Derya und Charlize (KKC) wären im Zweier wohl lieber im Training schon einmal zusammen gefahren. Mit Platz 5 im K2 und Platz 8 im K1 konnte Derya nicht zufrieden sein.

Zufrieden waren aber unsere Sportler im Jahrgang 2005. Irma und Anni gewannen Silber im Zweier und im Vierer. Anni wurde in ihrem Einer erstmals in dieser Saison nicht gewinnen. Sie verlor auf den letzten 50m fast zwei Bootslängen aufgrund einer Welle, die ihre Bahn kreuzte. Damit steht fest, wer im kommenden Jahr die große Konkurrentin ist. Joel konnte mit Emil (Gut-Naß) im Zweier gewinnen. Julius saß im 2. Berliner K2 mit Ben (Rotation). Sie wurden sehr überraschend 3. Gemeinsam wurden die 4 im K4 mit knappen Vorsprung 1. Im Einer startete Joel im Finale und wurde hier gegen die gesamte Ostdeutsche Konkurrenz 5. Das lässt für das kommende Jahr hoffen. Zufrieden über Platz 5 war auch Lars mit K2 Partner Jakob (KKC). Sie verpassten die Medaillenränge nur knapp um 4 Zehntel Sekunden. Im K4 konnte Lars gewinnen. Gleiches Ergebnis erreichte Ella. Nach Platz 5 im K2 mit Lena (SCBG) konnte auch die weibliche Jugend ihren K4 gewinnen. In der Endabrechnung zeigte sich, dass im kommenden Jahr wohl einige HKC Sportler Chancen auf gute Platzierungen auf ODM und DM haben. In der Gesamtrangliste belegte Berlin einen knappen 3. Platz. Dabei war die Mannschaft trotz fehlender Punkte durch Canadierfahrer so dicht, wie noch nie an den Sportlern aus Sachsen und Brandenburg dran.


Felix

 


Schülerspiele im HKC 24.09.2016

Saisonabschluss beim Heimwettkampf

Nach dem Teilnehmerrekord vom Vorjahr war lange nicht klar, ob in diesem Jahr überhaupt an der Marke von 100 Sportlerinnen und Sportlern gekratzt werden könnte. Mit zahlreichen Nachmeldungen waren es dann doch 126 Meldungen aus den 3 Heiligenseer Vereinen (WCH, WPH und HKC), den Tegelern von Gut- Naß, Borussia und Blau-Weiß und den Köpenickern von TiB, Gk90 und MKV. Simone hatte bereits im Vorfeld alle Hände voll zu tun, damit nachher auch jeder einen Preis mit nach Hause nehmen konnte. Neben den Urkunden und den Pokalen für die Sieger waren tolle Sachpreise in ihrem Repertoir. Die Highlights sind wohl bei den

Meisten die Craft-Shirts, die den vorderen Plätzen winken. Mit 40 Sportlern stellte der HKC die größte Mannschaft beim Heimspiel. Bei den Mädchen wollten die Erfahrenen es nochmals zum Ende der Saison wissen. So gingen Irma, Anni, Ella und Derya trotz des wichtigen Olympiapokales in Brandenburg einen Tag später hier an den Start. Ella und Anni konnten ihre Altersklassen gewinnen. Irma wurde hinter Anni 3. und Derya musste sich Louisa auf Platz 2 geschlagen geben. Louisa gewann damit ihren ersten Einzelwettkampf. Gewinnen konnte auch Gina. Helena und Maxi machten das HKC interne Podest perfekt. Loretta gewann auch ihren letzten Wettkampf in diesem Jahr souverän und ist im nächsten Jahr die gejagte. Miriam zeigte sich als eine ihrer stärksten Jägerinnen. Sie belegte Platz 3. Während die Mädels damit alle  Wettkämpfe gewannen, schonten sich die besten Jungen für den Sonntag. Dominik und Fabian konnten Max mit Platz 2 und 3 zwar gut vertreten. Über den knappen 2. Platz ärgerte sich Dominik aber trotzdem. Auch in der Ak 11 gingen Platz 2 und 3 an den HKC. Henrik und Marton zeigte auch gerade beim Paddeln, dass im nächsten Jahr mit ihm zu rechnen ist. Danilo gewann ein weiteres mal in seiner Altersklasse. Bei den jüngsten Sportlern, den C Schülern waren wir in diesem Jahr wieder mit mehr Sportlern vertreten. Durch unser spielerisches Kükentraining sind die kleinsten meist noch nicht ganz vorne zu finden. Benni zeigte sich aber trotzdem  mit einer sehr guten Leistung und wurde 3. Unser jüngster Sportler war Eric (8), der in seinem 2. Wettkampf auch zufrieden seinen Preis für den 6. Platz abholen durfte. Die 9-jährigen Küken : Lewin, Laurenz , Leonard, Vincent, Leonie und Bennett werden dann im kommenden Jahr gegen die „großen“ B Schüler fahren. Sie werden aber auch sicherlich von den Erfahrungen im gemeinsamen Training mit den Jahrgängen 05 und 06 profitieren. Anschluss an die besten ihres Jahrganges haben sie auf jeden Fall.


Felix

 


Berliner Mehrkampfmeisterschaft 18.09.2016

HKC-Seriensieger unter Druck

Zum Saisonende wurde es in Grünau noch einmal richtig spannend. Mit 150 Teilnehmern war das Meldeergebnis noch einmal höher, als im Vorjahr. Vom HKC gingen nur 20 Sportler an den Start. Mit dabei waren aber 5 Berliner Meister des Vorjahres, die alle ihren Titel verteidigen wollten. Nach dem Vormittag mit den Athletischen Disziplinen (30m Sprint, 1500m Lauf, Gewandheitslauf, Krafttest) gab es zur Mittagspause die ersten Zwischenergebnisse. Und es zeigten sich die ersten Überraschungen. Vor dem abschließenden 2000m K1 Rennen lag Anni zum ersten mal in diesem Jahr nicht auf Platz 1. Mit einem unglaublichen Vorsprung von 1:15 gewann sie die 2000m und damit auch mit 557 Punkten ganz knapp den Berliner Meistertitel vor Emilia von GK90 (554 Punkte) und Irma (524 Punkte). Ebenfalls sehr ungewiss schien das Ergebnis bei den Jungen der AK 11. Der im Paddeln fast unschlagbar scheinende Emil von Gut-Naß Tegel galt als großer Favorit. Joel konnte mit guten Athletikübungen und einem Vorsprung im Einer von 22 Sekunden einen dann doch sehr ungefährdeten Gesamtsieg sichern. In der AK 10 war Danilo in Heiligensee noch auf Platz 3 gerutscht. In Grünau stand er in am Ende auf Platz 1. Trotzdem war er vor der Siegerehrung sehr angespannt. Ebenfalls sehr angespannt war Loretta, die sich im 2000m Rennen um nur eine Sekunde geschlagen geben musste. Durch gute Punktejagd im Kraft und der Geschicklichkeit konnte Loretta dann aber doch noch ganz oben auf dem Podest stehen. Lilly kam leider, wie auch in Heiligensee ganz knapp auf Platz 4. Damit hatten 4 Berliner Meister ihren Titel verteidigt. Max gelang dies nicht. Der Vizeostdeutsche Meister Michel von PSB24 war in dieser Saison einfach nicht zu schlagen. Trotzdem kann Max mit einem sehr guten Platz 2 sehr zufrieden sein. Seine Punkte ließ er ganz klar im Schülerbootparcours. Über Silber freuen durfte sich auch Bennett, der sich bei den jüngsten gerade durch seine herausragenden Kraftwerte nach vorne schieben konnte. Bei den jüngsten Mädchen kamen Lena und Leonie auf die guten Plätze 5 und 6. Bei den Schülerinnen A gelang Ella ein ungefährdeter Sieg. Lena vom SCBG ging als Vizedeutsche Meisterin nicht an den Start. Somit war es ein klarer Favoritensieg. Carina konnte Silber gewinnen. Auch wenn das Ergebnis damit etwas schlechter, als im Vorjahr ist, so können die Schüler trotzdem sehr zufrieden mit ihren Leistungen sein.


Felix

 


Flatow-Cup 17.09.2016

Stoff statt Edelmetall

Berlins Eliteschule des Sports veranstaltete am letzten Samstag wieder einmal den Flatow Cup, bei dem in diesem Jahr 12 Sportler aus Heiligensee am Start waren. Unsere 4 A Schülerinnen mussten sich gegen die starke Konkurrenz vom SCBG durchsetzen. Dabei gewannen Ella,im K1 Bronze. Zusammen mit Carina wurde sie 2. und im K4 mit Johanna und Helena gelang ebenfalls der Griff nach Silber.

Bei den erfolgsverwöhnten Schülern B musste ihr neuer Trainer Lucas auf den wohl besten Schüler (Max) verzichten. Trotzdem zeigten die Jungen überragende Leistungen. Dominik gewann ungefährdet den Einer der Ak 12. Joel siegte in der Ak 11 und Danilo, der in dieser Altersklasse hoch startete konnte sich über Bronze freuen. Dominik und Danilo zeigten dann auch im Zweier ihr Können und Siegten mit 2 Sekunden Vorsprung vor Julius und Joel, die sich damit Silber sicherten. Zu viert waren die Jungen dann nicht zu schlagen. Ganze eineinhalb Bootslängen sicherten die Vier im Ziel auf Platz 2. Die B Schülerinnen waren im Rennen der AK 12 leider nur durch Louisa vertreten, die im Finale einen guten Platz 7 belegte. Derya konnte durch eine Kenterung vor dem Start leider nicht am Rennen teilnehmen. Anni blieb auch dieses mal in ihrem Finale ungeschlagen. Irma platzierte sich im gleichen Rennen knapp auf Platz 3. Im Zweier mussten sich unsere Boote leider wieder einmal den starken KKC Mädchen geschlagen geben und errangen die Plätze 2 und 3. Im Vierer blieben aber auch die Mädchen mit fast 2 Bootslängen Abstand vor dem Feld. Besonders erfreulich war für die Sportler, dass anstatt Medaillen dieses mal attraktive Sachpreise (Craft Shirts, Bootsgurte, Sitzkissen, etc.) als Preise ausgegeben wurden. Auch die Glückwünsche von Olympiasieger Marcus Groß waren sicherlich ein Highlight.

Dominik mit Olmypiasieger Marcus Groß


Felix

 

Internationale Regatta Neustrelitz 09-11.09.2016

Wenn fast alles klappt ...

Nach den Ferien waren die Trainer sehr gespannt, wie die Leistungen der jungen HKC Talente im Vergleich mit der Norddeutschen Kanuelite schlagen würde. Aus dem DM Team fehlten leider Rebekka, Tim und Gina. Im Vergleich zu Vereinen aus Neubrandenburg, Lübeck, Rostock und Neustrelitz waren wir mit 39 Sportlern nur die 5. größte Mannschaft. Als die Finalrennen am Samstag Nachmittag begannen, war die HKC Fankurve andauernd gefragt, um für unsere Sportler zu jubeln. Gleich im ersten Finale im Mix Zweier der LK zeigten unsere ältesten mit den Plätzen 1 (Ella-Johannes), Platz 3(Linus-Alica) dass auch unsere Trainer noch fit sind. Cathy und Melina konnten als Trainerteam im Einer einen Doppelsieg und den Sieg im K2 feiern.

Natürlich waren auch unsere DM Teilnehmer in topform. Carina gewann 3x Gold und 4x Silber. Ella übertrumpfte alles und gewann 3x Gold und 6x Silber. Lars und Johannes gewannen jeweils 4 Medaillen.

Unsere B Schüler/innen sind ja in diesem Jahr ganz besonders erfolgreich. Auch in Neustrelitz sollte diese Serie nicht abklingen. In allen seinen Rennen konnte Max dieses mal gewinnen. 7 Goldmedaillen konnte er sich umhängen. Siege im K1 gab es zudem für Derya (1000m), Julius (1000m) , Anni (1000m), Danilo (200m/1000m). In den Mannschaftsbooten sorgten die HKC Boote dann dafür, dass die Sprecherin zum Ende der Regatta nur meinte „wir kennen sie (HKCer) ja schon kaum noch woanders als auf Goldkurs“

Über beide Strecken gewannen die Zweier und Vierer der Jungen. 2 mal Gold gewannen zudem die Zweier und Vierer der Mädchen.

Knapp an dem Podest vorbei paddelten unsere C Schüler Bennett (Platz4) und Lena (Platz 5).

Dafür durften unsere jüngsten bei der Abschlussveranstaltung unsere Pokale abholen. Un das waren in diesem Jahr ALLE !

Neben der besten Schüler Mannschaft und dem Preis der Schülerinnen B war der HKC erstmals in Neustrelitz der beste Verein. Mit 328 Punkten und 46 Punkten Vorsprung zeigten unsere Sportler ihre ganze Klasse. Das Team sammelte in Neustrelitz ganze 95 Medaillen.


Felix

 


Deutsche Meisterschaft 21-28.08.2016

2 Medaillen bei den deutschen Kanufestspielen

Der Saisonhöhepunkt für unsere älteren Sportler fand in diesem Jahr in Brandenburg an der Havel statt. Bei den Deutschen Meisterschaften im Kanurennsport war der HKC mit 8 Sportlern am Start. Bereits am Montag reisten unsere A Schülern an der Regattastrecke an, um sich optimal auf den 1. Wettkampftag am Mittwoch vorzubereiten. Die athletischen Disziplinen und die Vor- und Zwischenläufe über 1000m im K1 standen an. Gina konnte sich hier einen Platz im B Finale erkämpfen. Ella und Carina schieden leider im Zwischenlauf aus. Auch in den athletischen Disziplinen war Gina zu diesem Zeitpunkt sehr gut platziert. Nach den 100m im K1 und dem 1500m Lauf platzierte sich Gina mit Platz 11 besser, als noch zur Ostdeutschen Meisterschaft.  Auf der 500m Strecke konnten die Schülerinnen noch besser ihr Können zeigen. Ella konnte mit ihrem K2 den 4. Platz im Finale der Zweierkonkurrenz belegen, was sehr überraschend war. Im Vierer schafften auch Gina und Carina mit dem 2. Boot der Landesauswahl Berlin den Sprung in das Finale. Sie wurden hier in ihrem besten Rennen Platz 7. Ella sprang mit ihren Viererpartnerinnen auf das Podest. Nach langer Führung belegte sie Platz 2.

Wie Ella, durfte sich auch Johannes über seine erste Medaille bei einer DM freuen. Im K4 belegte er Platz 3 und freute sich, als wäre es Gold gewesen. Rebekka und Johannes konnten sich im Finale über 200m bzw 1000m zeigen. Mit jeweils Platz 8 waren sie jedoch beide nicht komplett zufrieden. Rebekka rauschte im K2 über 500m dazu ebenso knapp an einer Medaille vorbei, wie auch Lars im K2 über 5000m. In den kommenden Jahren werden wir versuchen unsere DM Mannschaft immer wieder zu vergrößern. An Nachwuchs fehlt es bislang wohl kaum.


Felix

 
«StartZurück1234WeiterEnde»

Seite 2 von 4
FIRMENCUP 2015 Kopf.jpg
Copyright © 2018 www.hkc-berlin.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 

Spreewald-Tour 2015

Saaldorf 2013

IMG_1110.jpg

Rhinfahrt 2012

Anpaddeln 2010

Banner
Banner